heise online

Super Bowl: Apple Music löst Pepsi als Großsponsor der Halbzeitshow ab

Ben Schwan

2022-09-23T09:48:00+02:00

Die berühmte Halftime Show des American-Football-Finals Super Bowl wird in diesem Jahr nicht mehr von Pepsi gesponsert, sondern von Apples Streamingdienst.

Apple nimmt viel Geld in die Hand, um sich bei einem der wichtigsten Sportereignisse der USA – wenn nicht dem wichtigsten Einzeltages-Sportevent der Welt – groß zu inszenieren. Wie am Donnerstag bekannt wurde, hat sich der iPhone-Konzern die Position als Hauptsponsor der sogenannten Halftime Show des American-Football-Finales Super Bowl gesichert. Das nächste Endspiel findet am 12. Februar 2023 in Glendale, Arizona, statt.

Zuckerbrause verdrängt

Der kalifornische Handy-, Computer- und Tablet-Hersteller bewirbt damit seinen Musikdienst Apple Music, den es seit mittlerweile mehr als sieben Jahren gibt. Die Halftime Show findet in der Pause der Super Bowl statt und liefert einen Auftritt bekannter Stars und Sternchen. Vor Apple war der Brausehersteller Pepsi jahrelang Sponsor der Veranstaltung. Zuletzt schauten 120 Millionen TV-Zuseher das Event, bei dem unter anderem Eminem, Dr. Dre, Snoop Dogg, Kendrick Lamar und Mary J. Blige auftraten.

Wie viel Geld sich Apple den Auftritt kosten ließ, wurde nicht offiziell kommentiert. Laut einem Bericht der New York Times soll der Ausrichter, die National Football League (NFL), zuletzt 50 Millionen US-Dollar verlangt haben. Die Summe gilt noch als relativ moderat: Werbung während der Super Bowl, bei der einst auch Apples berühmter "1984"-Spot zur Einführung des Macintosh lief, können pro Stück (30 Sekunden) mittlerweile bis zu 7 Millionen Dollar erzielen. Das Apple-Music-Logo dürfte deutlich länger im Bild sein. Apple scheint sich außerdem für ein Übertragungspaket der NFL zu interessieren. Das sogenannte NFL Sunday Ticket soll bis zu 2,5 Milliarden Dollar kosten und könnte bei Apple TV+ ausgestrahlt werden – die Verhandlungen laufen angeblich noch.

"Exklusive Details und Sneak Peaks"

Apple Music sei der "ideale Partner" für die Halftime Show, schreibt die NFL in einer Pressemitteilung. Der Sponsorenvertrag soll über mehrere Jahre laufen. Die Sendung sei der "weltweit am meisten gesehene Musikauftritt". Apple biete "die weltbeste Erfahrung beim Musikhören mit über 90 Millionen Songs", jubelt die Football-Organisation.

Beide Partner versprechen vorab "exklusive Details und Sneak Peaks" zum Event, das nun offiziell "Apple Music Super Bowl Halftime Show" heißt. Apple werde das Material über seinen @AppleMusic-Account auf TikTok, Instagram und Twitter verbreiten. "Musik und Sport haben einen besonderen Platz in unserem Herzen", so Oliver Schusser, der deutschstämmige Apple-Music-Chef.

(bsc)